Schmidener und Oeffinger Elektroinstallateure

 

Martin Sixt, Wilhelm-Strähle-Strasse 3:

“Mein Großvater Wilhelm Sixt, geboren 1885, machte erst eine Schlosserlehre und wurde Schlossermeister, bevor er 1927 die Meisterprüfung als Elektro-Installateur ablegte. Der Laden der Firma war in der Fellbacherstrasse 30, das Haus wurde vor kurzem abgerissen. Sein Sohn Richard Sixt sollte eigentlich der Nachfolger werden und das Elektrohandwerk erlernen, leider ist er im 2. Weltkrieg in der Tschechei kurz vor Kriegsende gefallen.  So wurde mein Vater  Willi Sixt der Firmeninhaber.“ Inzwischen übernahm Martin Sixt in der dritten Generation das Geschäft, das sich nunmehr in der Wilhelm-Stähle-Strasse befindet.

 

Martin Hutter, Hauptstrasse 36:

„Das Haus in der Hauptstrasse 36 in Oeffingen wurde 1948 von meinem Vater Otto Hutter (geb. 1907) erbaut. Die Elektrofirma gründete er dann kurz darauf im Jahre 1949. Im Haus wurde zuerst ein reiner Lebensmittelladen eröffnet, danach kamen nach und nach auch Elektroartikel dazu und es wurde ein Gemischtwarenladen. Da lagen dann unten  im Schaufenster die Salatköpfe und darüber hingen die Elektrolampen. Das Haus wurde wie viele andere an Fronleichnam mit Kirchenfahne und frischem Grün geschmückt.“ Am 1.1.1970 wurde die Firma vom Sohn Martin Hutter übernommen, der sie seither zusammen mit seinen beiden Brüdern Karl und Herbert führte. Der Familienbetrieb geht bald in die dritte Generation über, die zwei Brüder Karl und Martin werden das Geschäft an den Neffen Tobias Fischer übergeben.