Der Tod

So gingen die Jahre dahin in Arbeit und in der Sorge ums tägliche Brot. Kinder wurden den Eheleuten geboren, aber noch war die Kindersterblichkeit ungemein groß, Wiege und Grab standen nahe beieinander. Kamen die Kinder ins schulpflichtige AIter, so wurden sie eine wertvolle Hilfe. Nun aber waren sie herangewachsen, hatten schon einen eigenen Hausstand gegründet. Inzwischen hatte die Arbeit den Körper der Alten gebeugt; wetterhart und zerfurcht wurden die Gesichter. Aber so sehr manchmal auch die Arbeit gedrängt hatte, ganz aufgegangen war man nicht in ihr. Man hatte sich dazwischenhinein immer wieder auch einen Blick gegönnt in das Tal,