Die Rebsorten der Fellbacher Weingärtnergenossenschaft

Rebsorten und die daraus gekelterten Weine sind Zeugen der Geschichte einer Weinregion.

Fellbach ist ein Weingebiet mit einer sehr langen Geschichte, praktisch eine kleine Weinwelt für sich. Weinkenner spitzen die Ohren, wenn sie die Namen "Lämmler" und "Goldberg" hören.

Der Kappelberg bietet hochwertigen Rebsorten die idealen Lagen, um charaktervolle, edle Weine heranreifen zu lassen. Die sonnige Wärme eines langen Herbstes bringt die Trollingertraube zur vollen Reife und verleiht den Rieslingtrauben ihre besondere Rasse und lebendige Frische. Von hier kommen harmonische, ausdrucksvolle Weine ohne Pathos. Mehr Information gibt es bei:

Trollinger

Fruchtig, herzhaft, anregend. Das Nationalgetränk in ganz Württemberg

Lemberger

Anspruchsvoll, feinherb, wuchtig. Wird fast nur in der schwäbischen Weinregion kultiviert.

Heroldrebe

Kräftig, fruchtig, weich. Ein aromatischer Rotwein mit Fülle und Gehalt.

Spätburgunder

Samtig, körperreich, ausgewogen. Ein großer Rotwein für festliche Gelegenheiten.

Portugieser

Feinherb, harmonisch. Ein leichter und angenehmer Schoppen- und Tischwein.

Schwarzriesling

Aromatisch, vollmundig, fein. Gehört zur Familie der Burgunderweine.

Dornfelder

Körperreich, kräftig, füllig. Die jüngste Rebsorte im württembergischen Weinbau.

Müller-Thurgau

Mild, zart, duftig. Ein angenehmer Wein der jung getrunken wird. 

Riesling

Rassig, feinfruchtig, edel. Gilt as König unter den Weißweinen.

Traminer

Aromatisch, feinfruchtig, duftig. Ein sehr edler Weißwein für besondere Anlässe.

Kerner

Würzig, kernig, fruchtig. Schwäbische Spezialität, gezüchtet aus den Rebsorten Trollinger und Riesling.

Ruländer

Ausdrucksvoll, körperreich, dezentes Aroma. Gehört zur Familie der Burgunderweine, heißt auch Grauburgunder.


Fellbacher Weinbau Familien

Bis über 500 Jahre zurück reicht die Geschichte der weinbautreibenden Familien in Fellbach:

back to homepage